Ritterwand Raumsysteme produziert in Deutschland auf ca. 10.700 qm Produktionsfläche neben Trennwänden, Decken-, und Türsystemen bis zu 50.000 qm Reinraumhüllflächen pro Jahr. In der Branche zählen Ritterwand-Reinraumsysteme längst zu den hochwertigen und verlässlichen Produkten. Nicht zuletzt, weil Ritterwand schon immer auf ein solides Wissensgebäude baut. Denn „die kontinuierliche Verbesserung unserer Produkte und Prozesse ist Markterfordernis und natürliche Konsequenz unseres Selbstverständnisses“, wie Ritterwand in seiner Leitbild-Broschüre schreibt. So verwundert es nicht, das STZ EURO Anfang 2019 beauftragt wurde, zahlreiche Mitarbeiter zu den Themen „VDI 2083-19“ und „Grundlagen GMP“ zu schulen.

 

Über drei Tage hinweg wurden neben technischen Mitarbeitern und Projektleitern auch 38 Obermonteure wie auch die Geschäftsleitung selbst im Rahmen der Schulungen auf den neuesten Wissensstand gebracht. Um Ritterwand den größtmöglichen Nutzen aus den Schulungen zu bieten, wurde der Schulungsinhalt vorab mit der Geschäftsführung abgestimmt. Damit konnte die komplette Schulung auf die exakten Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden. Dies hatte zur Folge, dass die Inhalte und das Schulungsniveau für die Teilnehmer intensiv wie auch interessant gestaltet werden konnten.

 

Dipl.-Ing. (FH) Michael Kuhn, Leiter des STZ EURO und Vorsitzender der VDI 2083-19 referierte zu den verschiedenen Themen, immer mit klarem Praxisbezug und zahlreichen Beispielen. So nutzen die Teilnehmer nicht nur die Schulung selbst, sondern auch die Pausen intensiv, um weitere Fragen, vor allem zu aktuellen relevanten Projekten, zu stellen. Neben der Theorie kam auch die Praxis nicht zu kurz. So wurde direkt am Prüfstand im Unternehmen eine Dichtheitsprüfung vorgenommen. Damit konnte das erlernte Wissen direkt angewendet und aufkommende Fragen konkret beantwortet werden.

 

Die Schulung wurde von allen Mitarbeitern sehr positiv aufgenommen. Durch die Anpassung an die Bedürfnisse des Unternehmens und den Praxisbezug – ebenso aus Unternehmensbeispielen – ist der Bezug zum Wissen direkt gegeben. Damit erleben Mitarbeiter Schulungen nicht als reine Theorie. Sie können das Wissen im Geschäftsalltag mit konkreten Problemstellungen direkt anwenden. Das ist nicht nur der Unterschied, sondern auch das Ziel, das STZ EURO mit praxisnahen und fundierten Schulungen verfolgt.

Nehmen Sie Kontakt auf!


Kontakt